Künstliche Intelligenz soll Stromnetz stabilisieren

Stellungnahme Solarverband Bayern e.V.:

04.06.2019

Aus Sicht des Solarverbandes Bayern e.V. kann die Energiewende im zellularen Ansatz die Stromnetze stabilisieren, die schwankende Erzeugungsleistung der Erneuerbaren Energien kompensieren und gleichzeitig für günstige Strompreise sorgen. Notwendig ist allerdings ein intelligentes, integriertes Steuerungssystem, das in Echtzeit sämtliche Parameter einer dezentralen, regenerativen Energieversorgung verarbeiten und möglichst selbstoptimierend steuern kann, z.B. ähnlich der Steuerung im autonomen Fahren. Mit entsprechenden Prognoseverfahren kann dann die Energiewende von unten nach oben intelligent organisiert werden, erst im Haus, dann in der Region und bei Bedarf mit einem überregionalen Ausgleich.

Die Firma Consolinno Energy GmbH hat nun den Beweis erbracht, dass mit Hilfe digitaler Technologien der Wandel in ein erneuerbares Energiezeitalter gelingen kann.

 


Künstliche Intelligenz soll Stromnetz stabilisieren

04.06.19
R
egensburg/Bayreuth (dpa/lby) – Mittels künstlicher Intelligenz könnten künftig Engpässe im Stromnetz ausgeglichen werden. Dafür sollen kleine dezentrale Anlagen wie Kraft-Wärmekopplungsanlagen (KWK), Wärmepumpen oder Biogasanlagen bei Bedarf den benötigten Strom in das […]

Quelle und ganzer Artikel: www.welt.de


Aus David wird Goliath: Dezentrale Kleinanlagen stabilisieren das Energiesystem

04.06.19

Bayreuth, Regensburg, 4. Juni 2019. In Zukunft werden auch kleine dezentrale Anlagen wie Kraft-Wärmekopplungsanlagen (KWK-Anlagen), Wärmepumpen oder Biogasanlagen das Energiesystem stabilisieren. Damit übernehmen sie Aufgaben mit, die heute vor allem von großen, zentralen Kraftwerken wahrgenommen werden. Wie dies technisch umsetzbar ist, haben jetzt der Verteilnetzbetreiber Bayernwerk, die Consolinno Energy GmbH und der Übertragungsnetzbetreiber TenneT in einem erfolgreichen Test gezeigt. Dabei hat eine Wärmelastverschiebung in einer dezentralen KWK-Anlage dazu beigetragen, das Stromnetz zu stabilisieren. Der Testabruf erfolgte im Rahmen des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Forschungsprojekts C/Sells als Teil des Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt.

Bei dem Testabruf wurde auf Anforderung von TenneT die Einspeisung einer von Consolinno […]

Quelle und ganzer Artikel: www.tennet.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.